Zapletal Polizeiweltmeister im IPSC

Auf den gerade verlaufenden 2. Polizeiweltmeisterschaften in Abu Dhabi erschoss sich der tschechische Polizist Miroslav Zapletal im Rahmen des Schießwettbewerbs die Goldmedaille. Zapletal erzielte in einer Konkurrenz von 114 Wettkämpfern und Wettkämpferinnen aus 30 Ländern ein hervorragendes Ergebnis, indem er im Finale den Ungarn György Batki sowie den Spanier Jorge Ballesteros, den aktuellen IPSC-Weltmeister in der Division Open, besiegte. Im Teamwettbewerb erkämpften dann die tschechischen Schützen Miroslav Zapletal, Radim Maděránek und František Bindík Silber und unterlagen nur dem goldenen Team aus Spanien. Dritte wurden die Österreicher.

Nur um ein Haar entging dem Team der tschechischen Polizistinnen Eva Seidlová, Iva Ublaničová und Klára Kalendová eine Medaille, sie erreichten den vierten Platz.

Miroslav Zapletal schoss mit einer CZ 75 SP-01 Shadow, die übrigen tschechischen Polizisten sind mit der CZ P-10 C ausgerüstet. Česká zbrojovka a.s., der Partner der tschechischen Polizeimannschaft, gratuliert dem neuen Weltmeister und auch allen anderen Sportlern zu den hervorragenden Ergebnissen und wünscht ihnen viel Glück in den weiteren Disziplinen.

Die 2. Polizeiweltmeisterschaften finden vom 3. - 10. November in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten statt. Die Tschechische Republik repräsentieren auf den Spielen 22 Sportler in vier Disziplinen - Schießen, Schwimmen, Judo und Jiu Jitsu.

 

česká výprava

Tschechisches Team

medaile

zlatý Zapletal hymna

Von links: 2. György Batki (HUN), 1. Miroslav Zapletal (CZE), 3. Jorge Ballesteros (ESP)