Achter Jahrgang des Scharfschützenwettkampfs

Vom 17. bis 22. April 2016 fand in Bzenec bei Hodonín der schon achte Jahrgang des Weltchampionats der Scharfschützen statt. Dieser außerordentliche Wettkampf wird in der Tschechischen Republik schon seit 1998 ausgetragen. Organisator war wieder die 7. mechanisierte Brigade aus Hranice mit Unterstützung des Militärtechnikinstituts und in Zusammenarbeit mit Betrieben der Waffenindustrie. Hauptpartner des Wettkampfs war Česká zbrojovka a.s. Die Schirmherrschaft des diesjährigen Championats übernahm der Verteidigungsminister Martin Stropnický.

Auf der Militärschießanlage in Bzenec trafen sich 72 Schützen aus neun europäischen Ländern - aus England, Belgien, der Tschechischen Republik, Finnland, Frankreich, Italien, Polen, der Slowakei und Slowenien. An den Wettkämpfen nahmen Elitescharfschützen aus Militär- und Polizeieinheiten teil. Neben hervorragenden Scharfschützenwaffen berühmter ausländischer Marken nahm auch das Gewehr CZ 750 S1 M1 aus der Produktion der Česká zbrojovka am Wettkampf teil.

Die Teilnehmer maßen in fünf Tagen ihre Kräfte durch Erfüllen von Taktik- und Schießaufgaben an drei Standorten. Auf der Schießanlage in Bzenec erwartete sie eine spezielle Schießübung auf Entfernung von einhundert bis achthundert Meter, Schießen auf statische und bewegliche Scheiben, versteckte Gongs und auch Schießen in der Nacht ohne Nachtsichtgeräte. Im Terrain in der Nähe von Hodonín mussten sich die Scharfschützen dann auf der dortigen, ehemaligen Armeeschießanlage unbeobachtet durch den Wald eingegebenen Koordinaten nähern und von dort ein festgelegtes Ziel treffen. Höhepunkt des Wettkampfs war eine vierundzwanzigstündige Übung mit taktischem Schießen, die möglichst getreu eine Kampfsituation simulieren sollte.

Grundsätzlicher Beitrag dieses Championats mit so großer internationaler Beteiligung war die Möglichkeit, langjährige Erfahrungen auszutauschen und bei Scharfschützen von Sicherheitseinheiten die Gelegenheit, einige Sonderaufgaben und Methoden auszuprobieren. Der Scharfschützenwettkampf wird dadurch erschwert, dass die Teilnehmer vorab nicht die genaue Aufgabenstellung kennen und im gegebenen Augenblick allein und schnell bestmöglich reagieren müssen.

Die Wettkämpfe wurden mit einem Treffen der Vertreter der Staatsverwaltung, Selbstverwaltung, Militär-, Polizei- und anderen Einheiten und der Übergabe der Preise an die erfolgreichsten Wettkämpfer abgeschlossen. Über die Ergebnisse entschieden dabei oft nur Millimeter oder Zehntelsekunden. Bestes Team wurde ein Paar der Einsatzeinheit der Tschechischen Polizei aus Hradec Králové. Die gleiche Einheit erhielt auch den Pokal für den besten Einzelkämpfer. Wir gratulieren allen Siegern!

Aus den Ergebnissen:

TEAMS:

  1. ZJ PČR Hradec Králové
  2. VP Olomouc
  3. Polizei Slowakei

EINZELSCHÜTZEN:

  1. ZJ PČR Hradec Králové
  2. ZJ PČR Hradec Králové
  3. VP Olomouc

 

IMG_4231-2000

IMG_4512-2000

MSWC 2016 195-2000

MSWC 2016 260-2000

MSWC 2016 261-2000

MSWC 2016 263-2000

MSWC 2016 264-2000

MSWC 2016 309-2000

MSWC 2016 310-2000

MSWC 2016 311-2000

MSWC 2016 315-2000

MSWC 2016 316-2000